loader

Ein externer Datenschutzbeauftragter hat gegenüber dem Internen eine Reihe von Vorteilen:

    •         Vorhandene fachliche Qualifikation
    •         Branchenübergreifendes Wissen aus anderen Unternehmen
    •         Unvoreingenommene Herangehensweise
    •         Kein Verbrauch von internen Ressourcen
    •         Unabhängiger Datenschutz
    •         Neutrale Position
    •         Kein Kündigungsschutz